Rinderfilet japanischer Art

Leckeres No-Carb Rezept mit Rinderfilet und Gemüse

Zutaten:

  • 250 g Rinderfilet
  • 2 TL Erdnussöl
  • Salz und schwarzer Pfeffer
  • 1 EL ungeschälter Sesam
  • 80 g Babyspinat
  • 75 g Shiitakepilze
  • 1 Handvoll Sprossen (z.B. Radieschen, Rettich)
  • 2 EL Limettensaft
  • 2 EL Tamari-Sojasauce
  • 2 TL geröstetes Sesamöl
  • 1 TL fein geriebener Ingwer
Das Fleisch trocken tupfen. Eine Pfanne mit dem Öl eintreichen und erhitzen. Das Fleisch darin von beiden Seiten 1-2 Minuten scharf anbraten. Aus der Pfanne nehmen, salzen und pfeffern, in Alufolie wickeln und etwa 10 Minuten ruhen lassen.

Die Pfanne auswischen, den Sesam darin bei mittlerer Hitze goldbraun anrösten und abkühlen lassen. Den Spinat waschen, gut abtropfen lassen und verlesen. Die Shiitakepilze vom Stiel befreien, die Hüte abreiben und in dünne Scheiben schneiden. Die Sprossen ein einem Sieb kalt abbrausen und gut abtropfen lassen.
Für die Marinade den Limettensaft mit Sojasauce, Salz, Pfeffer, Sesamöl und Ingwer verrühren. Das Fleisch mit einem scharfen Messer in dünne Scheiben schneiden und auf zwei Tellern anrichten. Spinat, Sprossen und Pilze darauf verteilen. Alles mit der Marinade beträufeln und dem Sesam bestreuen.