augengesundheit-unterstuetzen

Wir zeigen Dir, wie Du Deine Augengesundheit unterstützen kannst. Vor allem Pflanzenstoffe können einen großen Beitrag leisten.

Deine Augen sind Deine Fenster zur Welt. Sie sind ein wichtiges Sinnesorgan, mit dem Du die Schönheit eines Augenblicks einfängst. Doch mit fortschreitendem Alter werden sie schlechter. In diesem Artikel erfährst Du, welche Nährstoffe für die Augengesundheit besonders wichtig sind und wie Du Deine Augengesundheit unterstützen kannst. Denn gute Augengesundheit ist Lebensqualität.

Jeden Tag leisten Deine Augen Schwerstarbeit. Sie gehören zu den kleinsten, aber leistungsfähigsten Organen Deines Körpers. Einen Großteil aller Umweltreize nehmen wir über die Augen auf. Zudem werden Deine Augen täglich vielen Belastungen ausgesetzt. Umwelteinflüsse wie UV-Strahlen, Computerbildschirme, Klimaanlagen, trockene Heizungsluft und Luftverschmutzung belasten die Augen. Insbesondere unser moderner Lebensstil mit viel verbrachter Zeit vor Computer-, Handy- und TV-Bildschirmen stellt unsere Augen vor enorme Herausforderungen. Wenn wir lange vor einem Bildschirm sitzen und uns konzentrieren, dann schließen wir die Lider nur selten und die Augen werden trocken. Da ist es nicht verwunderlich, dass viele Menschen über trockene Augen oder müde Augen klagen.

Ob Arbeit im Freien oder viel Zeit vor dem Computer, um seine Augen sollte man sich frühzeitig kümmern. Man kann selbst viel tun, um seine Augengesundheit zu unterstützen. Eine gesunde Ernährung gehört genauso dazu wie regelmäßige Überprüfungen der Sehkraft. Mit einfachen präventiven Maßnahmen kannst Du Deine Augen schützen und diese wichtige Sinneskraft erhalten.

Augengesundheit mit zunehmendem Alter

Deine Augengesundheit ist kostbar. Doch Dein gutes Sehvermögen ist nicht selbstverständlich. Mit dem Alter sehen wir schlechter. Ab dem 60. Lebensjahr trägt fast jeder Deutsche eine Brille auf der Nase. Verschiedene Augenerkrankungen, darunter trockene Augen, Grauer Star und altersbedingte Makuladegeneration, sind weit verbreitet.

Trockene Augen sind ein Zustand, der durch eine unzureichende Menge an Tränenflüssigkeit gekennzeichnet ist. Dies lässt Deine Augen austrocknen und führt zu Unbehagen und potenziellen Sehstörungen.

Altersbedingte Makuladegeneration (AMD) ist die häufigste Ursache für den Verlust der Sehkraft in den Industriestaaten. Weltweit sind Millionen von Menschen davon betroffen. AMD ist eine erworbene Augenkrankheit und eine der Hauptursachen für die gesetzliche Erblindung von Menschen über 60 Jahren. Dabei ist die Makula (der zentrale Teil der Netzhaut) betroffen, die für die Bereitstellung des klaren, scharfen Sehens verantwortlich ist, das für das Lesen, Schreiben und Autofahren erforderlich ist.

Der Graue Star ist eine Hauptursache für Sehbehinderungen in unserer alternden Gesellschaft. Er ist eine Augenerkrankung, bei der sich die sonst klare Linse zunehmend trübt. Das Sehvermögen nimmt dadurch stetig ab. Mehrere unkontrollierbare Faktoren können das Risiko der Entwicklung von Grauem Star erhöhen, darunter das Alter, die Familiengeschichte und eventuell das Geschlecht. Einige Studien deuten darauf hin, dass Frauen ein etwas höheres Risiko haben als Männer.

Obwohl Dein Risiko, an diesen und anderen Augenerkrankungen zu erkranken, bis zu einem gewissen Grad von Deinen Genen abhängt, kann auch Deine Ernährung eine wichtige präventive Rolle spielen. Deine tägliche Ernährung ist ein vielversprechender Weg, um Deine Augengesundheit möglichst lange zu erhalten.

Neben deiner Ernährung kannst Du Deine Augen schützen, indem Du bestimmte Verhaltensweisen änderst. Dazu gehören

  • Verringerung der Exposition gegenüber Sonnenlicht durch das Tragen von Hüten und UVA/UVB-Schutzbrillen.
  • Nicht rauchen.

Was ist der Zusammenhang zwischen Ernährung und Augengesundheit?

Unterschiedliche Vitamine, Mineralstoffe und besondere Pflanzenstoffe beugen müden Augen vor und sind wichtig für scharfes Sehen. Eine ausgewogene, gesunde Ernährung mit mehreren Portionen Obst und Gemüse am Tag bildet daher die Grundlage für Deine Augengesundheit.

Bestimmt kennst Du auch die Aussage, dass Du viele Karotten essen sollst, um nachts gut zu sehen, oder? Diese Idee kommt daher, dass in Karotten viel β-Carotin enthalten ist. Das Beta Carotin ist eine Vorstufe des Vitamin A (Retinol), das Deine Augen schützt und Deine Nachtsicht verbessert. Du musst dafür aber nicht jeden Tag Karottensaft trinken. Vitamin A findest Du in allen tierischen Produkten und die Vorstufe β-Carotin steckt in orangen, grünen und gelben Obst- und Gemüsesorten.

Außer einer ausreichenden Versorgung mit Vitamin A bzw. Beta Carotin sollte Deine tägliche Ernährung folgende Nährstoffe enthalten: Omega 3 Fettsäuren, Vitamin C und E, B-Vitamine, Zink, Lycopin, Lutein und Zeaxanthin.

Lutein und Zeaxanthin sind vielversprechende Nährstoffe im Kampf gegen Augenerkrankungen. Vitamin C und Vitamin E unterstützen die Sehfunktion Deiner Augen. Omega 3 Fettsäuren sind in den Sinneszellen der Augen enthalten und tragen zur Aufrechterhaltung des normalen Sehvermögens bei. Außerdem kannst Du mit einer ausreichenden Aufnahme von Omega 3 Fettsäuren trockene Augen vermeiden. Verschiedene B-Vitamine sind wichtig für die normale Funktion des Sehnervs.

Die Zufuhr bestimmter Nährstoffe - entweder durch Lebensmittel oder Nahrungsergänzungsmittel - trägt also dazu bei, Deine Augengesundheit zu erhalten. Bestimmte augenfreundliche Nährstoffe wie Vitamin C und E, Zink, Lutein und Zeaxanthin können das Risiko für bestimmte Augenerkrankungen verringern und Deine Sehkraft unterstützen. Diese möchten wir Dir hier vorstellen.

Vitamin C und E

Die Vitamine C (Ascorbinsäure) und E (Tocopherol) wirken als Antioxidantien und sind für Deine Augengesundheit unabdingbar. Vitamin C kommt in Obst und Gemüse vor. Es ist zum Beispiel in großen Mengen in Zitrusfrüchten, Kiwis oder Paprika enthalten. Vitamin E findest Du in größeren Mengen zum Beispiel in Nüssen. Wissenschaftliche Forschungen haben ergeben, dass Vitamin E die Zellen in den Augen vor sogenannten freien Radikalen schützt, die gesundes Gewebe abbauen. Studien deuten darauf hin, dass Vitamin C die Entstehung und das Fortschreiten des Grauen Stars verhindern könnte. Auch kann es den Verlust der Sehschärfe verlangsamen. In Kombination mit Zink und Beta-Carotin können die Vitamine C und E das Fortschreiten der altersbedingten Makula-Degeneration verringern.

Zink

Zink ist ein essentielles Spurenelement. Essentiell bedeutet, dass wir es unbedingt über die Ernährung aufnehmen müssen, da der Körper es nicht selbst bilden kann. Zink kommt hochkonzentriert im Auge vor, insbesondere in der Netzhaut und in der Aderhaut. Es spielt eine wichtige Rolle dabei, Vitamin A von der Leber zur Netzhaut zu bringen, um Melanin, ein Schutzpigment in den Augen, zu produzieren. Eine ausreichende Zinkversorgung ist daher vorteilhaft für Deine Augengesundheit. Zink findest Du beispielsweise in Fleisch, Meeresfrüchten, Nüssen und Samen.

Lycopin

Ein weiteres wichtiges Carotinoid für gutes Sehen ist Lycopin. Lycopin ist das Pigment, das den Tomaten ihre rote Farbe verleiht. Je röter die Tomate, desto mehr Lycopin ist vorhanden. Neben Tomaten sind Wassermelone, Aprikosen, Blutorangen und Grapefruit weitere Quellen für Lycopin. Lycopin ist ein starkes Antioxidans. Dadurch kann es mehrere gesundheitliche Vorteile und Schutzeffekte für den Körper bieten.

Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass Lycopin, wie Lutein und Zeaxanthin, Dein Risiko für Makuladegeneration und Grauen Star im späteren Leben reduzieren kann. Derzeit gibt es keine Mengenempfehlung für Lycopin. Aber um die gesundheitlichen Vorteile von Lycopin und anderen Carotinoiden auf Deine Augengesundheit zu nutzen, empfehlen Fachgesellschaften, täglich viel Obst und Gemüse in unterschiedlichen Farben zu essen.

Lutein und Zeaxanthin

Wir konsumieren eine Vielzahl an Carotinoiden durch unsere Ernährung. Carotinoide sind fettlösliche Pigmente, die Obst und Gemüse ihre leuchtenden Farben geben. Von den 600 Carotinoiden, die in der Natur vorkommen, werden nur Lutein und Zeaxanthin in hohen Mengen in der Netzhaut des Auges abgelagert.

Lutein und Zeaxanthin, die in dunklem Blattgemüse wie Spinat und Grünkohl vorkommen, sind besonders wirksam in der Pigmentschicht der Netzhaut. Mehrere neuere Studien haben diese beiden Nährstoffe und ihren Einfluss auf die Augengesundheit untersucht.

In einer Reihe von Studien wurde festgestellt, dass Lutein und Zeaxanthin entweder zur Prävention der altersbedingten Makuladegeneration beitragen oder das Fortschreiten der Krankheit verlangsamen können. Die berühmte Nurses' Health Study ergab, dass Menschen, die hohe Mengen an Lutein und Zeaxanthin einnahmen, einen geringeren Bedarf für Operationen aufgrund eines Grauen Stars hatten. Eine fünfjährige Augenstudie zeigte, dass Menschen mit der höchsten Zufuhr von Lutein und Zeaxanthin ein signifikant geringeres Risiko für die Entwicklung eines neuen Grauen Stars hatten als Menschen mit der niedrigsten Zufuhr.

Lutein und Zeaxanthin bilden und erhalten die Dicke der Netzhautpigmentschicht. Es wird vermutet, dass Lutein und Zeaxanthin in der Makula wie ein natürlicher Lichtschutz wirken. Sie hindern blaues Licht daran, tiefere Strukturen in der Netzhaut zu erreichen, wodurch das Risiko lichtinduzierter oxidativer Schäden verringert wird, die zur Makuladegeneration (AMD) führen könnten. Die Makula wird auch als “gelber Fleck” bezeichnet und ist der Bereich des schärfsten Sehens in Deinen Augen.

Leider stellt der menschliche Körper das Lutein und Zeaxanthin, das er benötigt, nicht auf natürliche Weise her. Aus diesem Grund ist der Verzehr von grünem Gemüse wichtig. Die tägliche Zufuhr von Lutein und Zeaxanthin über die Nahrung oder Nahrungsergänzungsmittel kann zur Erhaltung einer guten Augengesundheit beitragen.

Die AREDS Studie

In einer groß angelegten Studie, der "Age-Related Eye Disease Study" (AREDS), wurden 3640 Patienten mit unterschiedlichen altersbedingten Augenerkrankungen über mehrere Jahre hinsichtlich der Wirkung von Vitamin-Präparaten untersucht. Diese bahnbrechende Studie lieferte den Nachweis, dass eine Ernährungsintervention in Form von Nahrungsergänzungsmitteln das Fortschreiten der altersbedingten Makuladegeneration (AMD) verzögern könnte.

Im Jahr 2001 wurde die erste 5-Jahres-Studie AREDS veröffentlicht, in der festgestellt wurde, dass die Einnahme einer täglichen antioxidativen Nahrungsergänzung mit Beta-Carotin, Vitamin C, Vitamin E, Zink und Kupfer das Risiko einer progressiven AMD bei Teilnehmern mit früher und mittlerer Makuladegeneration um 25 Prozent senkte.

In der darauffolgenden Studie AREDS2 wurde die Wirkung von anderen Nährstoffen, darunter Lutein und Zeaxanthin untersucht. Die Ergebnisse zeigten, dass Studienteilnehmer mit frühen Anzeichen von Makuladegeneration, die während des 5-jährigen Studienzeitraums täglich 10 mg Lutein und 2 mg Zeaxanthin (und kein Beta-Carotin) erhielten, ein um 10 bis 25 Prozent verringertes Risiko für ein Fortschreiten der AMD hatten. Studienteilnehmer, deren tägliche Ernährung die geringsten Mengen an Nahrungsmitteln mit natürlichem Lutein und Zeaxanthin enthielt, erfuhren die größte AMD-Risikoreduktion durch die tägliche Einnahme der Nahrungsergänzung.

Was Du für Deine Augengesundheit wissen musst

Angesichts des positiven Zusammenhangs zwischen Deiner Ernährung und Deiner Augengesundheit ist es wahrscheinlich eine gute Idee, die Menge bestimmter Antioxidantien in Deiner täglichen Ernährung zu erhöhen.

Der Verzehr von täglich fünf Portionen Obst und Gemüse, wie derzeit von den Fachgesellschaften für Ernährung empfohlen, kann viel Vitamin C und Carotinoide liefern. Der Verzehr von zwei Portionen Nüssen und Samen kann Deinem Körper Vitamin E und Zink für den Erhalt der Augengesundheit zur Verfügung stellen. Nährstoffe und Antioxidantien können die bereits verursachten Schäden nicht rückgängig machen, aber sie können das Fortschreiten bestimmter altersbedingter Augenerkrankungen bei bestimmten Menschen verhindern oder verlangsamen.

Die Mehrheit der Menschen in Deutschland, Österreich und der Schweiz isst jedoch nicht täglich fünf Portionen Obst und Gemüse. In den hier erwähnten Studien war die Aufnahme der Carotinoide deutlich höher als die durchschnittliche Aufnahme der meisten Menschen. Wenn auch Du Schwierigkeiten hast, größere Mengen dieser Antioxidantien und Carotinoide über die Ernährung aufzunehmen, dann solltest Du die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln für Deine Augengesundheit in Betracht ziehen, die diese Nährstoffe enthalten.


Quellen & zum Weiterlesen

Age-Related Eye Disease Study 2 (AREDS2) Research Group, Chew EY, Clemons TE, Sangiovanni JP, Danis RP, Ferris FL 3rd, Elman MJ, Antoszyk AN, Ruby AJ, Orth D, Bressler SB, Fish GE, Hubbard GB, Klein ML, Chandra SR, Blodi BA, Domalpally A, Friberg T, Wong WT, Rosenfeld PJ, Agrón E, Toth CA, Bernstein PS, Sperduto RD. Secondary analyses of the effects of lutein/zeaxanthin on age-related macular degeneration progression: AREDS2 report No. 3. JAMA Ophthalmol. 2014 Feb;132(2):142-9. doi: 10.1001/jamaophthalmol.2013.7376. PMID: 24310343; PMCID: PMC4636082.

Age-Related Eye Disease Study 2 Research Group. Lutein + zeaxanthin and omega-3 fatty acids for age-related macular degeneration: the Age-Related Eye Disease Study 2 (AREDS2) randomized clinical trial. JAMA. 2013 May 15;309(19):2005-15. doi: 10.1001/jama.2013.4997. Erratum in: JAMA. 2013 Jul 10;310(2):208. PMID: 23644932.

Aronow ME, Chew EY. Age-related Eye Disease Study 2: perspectives, recommendations, and unanswered questions. Curr Opin Ophthalmol. 2014 May;25(3):186-90. doi: 10.1097/ICU.0000000000000046. PMID: 24614146; PMCID: PMC4096000.

Erdman JW Jr, Ford NA, Lindshield BL. Are the health attributes of lycopene related to its antioxidant function?. Arch Biochem Biophys. 2009;483(2):229-235. doi:10.1016/j.abb.2008.10.022

Francisco SG, Smith KM, Aragonès G, et al. Dietary Patterns, Carbohydrates, and Age-Related Eye Diseases. Nutrients. 2020;12(9):2862. Published 2020 Sep 18. doi:10.3390/nu12092862

Krishnadev N, Meleth AD, Chew EY. Nutritional supplements for age-related macular degeneration. Curr Opin Ophthalmol. 2010 May;21(3):184-9. doi: 10.1097/ICU.0b013e32833866ee. PMID: 20216418; PMCID: PMC2909501.