Vitamin C gegen Viren - Erfahre, wie Vitamin C Deinen Körper bei einer Viruserkrankung unterstützen kann

Vitamin C gegen Viren - Erfahre, wie Vitamin C Deinen Körper bei einer Viruserkrankung unterstützen kann

Wenn Du erste Anzeichen einer Erkältung oder einer Grippe verspürst oder eine Infektion mit dem Corona Virus befürchtest, solltest Du wie in dem Beitrag „Immunsystem stärken“ handeln. Der Artikel erläutert die grundlegenden Prinzipien zum Immunsystem stärken. Bei einer akuten Infektion wird Dir darüber hinaus folgendes helfen:

Viruserkrankung - Viel trinken

Trinke mindestens zwei Liter pro Tag! Besser ist es, wenn Du noch mehr trinkst. Nimm vor allem Wasser und ungesüßte Kräuter- oder Früchtetees zu Dir. Du kannst auch zwischendurch eine Tasse Kaffee trinken. Denn Kaffee wirkt nicht dehydrierend, sondern erhöht lediglich die Filtration der Nieren, sodass die aufgenommene Flüssigkeit im Vergleich zu Wasser etwas schneller wieder ausgeschieden wird. Jedoch solltest Du keine Fruchtsäfte oder Limonaden zu Dir nehmen! Sie enthalten zu viele Kohlenhydrate und schwächen somit das Immunsystem. Viel trinken bei Viruserkrankung, unterstützt also das Immunsystem.

Viruserkrankung - Vitamin C

Was hilft gegen Viren? Viruserkrankungen und Vitamin C sind eine gute Kombination. Nimm jede Stunde ein Gramm Vitamin C ein. Einige Personen erleiden durch solch hohe Dosierung Durchfall. Vielen macht es hingegen nichts aus. Wenn Du Durchfall bekommen solltest, reduziere die Menge. Nimm beispielsweise nur jede zweite Stunde ein Gramm Vitamin C ein. Falls Du das Vitamin auf leeren Magen einnimmst und Dir davon übel wird, dann esse bei der nächsten Dosierung eine Kleinigkeit dazu.

Viruserkrankung & Vitamin C – Überdosierung unmöglich

Vitamin C ist einer der ungefährlichsten Stoffe überhaupt. Es ist unmöglich, Vitamin C überzudosieren. Ist der Körper ausreichend mit dem Vitamin versorgt, wird überschüssiges über den Urin ausgeschieden. Wenn der Organismus jedoch an einer akuten Infektion leidet, benötigt er plötzlich viel mehr Vitamin C als unter normalen Umständen. Durch den Kampf gegen Viren oder Bakterien sinkt die Konzentration des Vitamins in bestimmten Zellen des Immunsystems erheblich ab, und zwar in den Leukozyten. Dadurch wird ihre Fähigkeit, Eindringlinge unschädlich zu machen, geschwächt. Wenn Du während einer Infektion hochdosiertes Vitamin C einnimmst, behalten die Leukozyten ihre Fähigkeit, Viren (z. B. Corona) und Bakterien zu bekämpfen.1 Daher solltest Du Deinen Organismus bei den ersten Anzeichen einer Viruserkrankung mit Vitamin C durchspülen.

Viruserkrankung & Vitamin C – Erhöhte Vitamin C Verstoffwechselung

Fast alle Säugetiere, wie Ratten oder Hunde, können Vitamin C selbst herstellen. Wenn sie an einer Infektion leiden, fährt ihr Stoffwechsel die Synthese des Vitamins in erheblichem Maße hoch. Leider ist uns Menschen diese Fähigkeit im Zuge der Evolution abhandengekommen, daher müssen wir von außen nachhelfen. Dank hochdosiertem Vitamin C ist das heutzutage leicht.

Corona Vitamin C – Vitamin C gegen Viren, Infusionen in Wuhan

In Wuhan, dem Ort, an dem das Corona-Virus zum ersten Mal beim Menschen auftrat, wurden einige der Erkrankten mit hochdosiertem Vitamin C behandelt. Mit gutem Erfolg. Teilweise wurden ihnen zweimal täglich Vitamin-C-Infusionen verabreicht, die jeweils 12 g des Vitamins beinhalteten.2

Corona Vitamin C – Zur Studie

Quellen & zum Weiterlesen

1 Biesalski H-K, Tinz J. Antioxidantienkombinationen zur Stärkung des Immunsystems. Pharmazeutische Zeitung. 2005;40. Unter https://www.pharmazeutische-zeitung.de/inhalt-40-2005/medizin1-40-2005/. Letzter Zugriff am 02.04.2020.

2ZhiYong Peng, Zhongnan Hospital. (2020). Vitamin C Infusion for the Treatment of Severe 2019-nCoV Infected Pneumonia. NCT04264533. https://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT04264533. Letzter Zugriff am 02.04.2020.