Versandkostenfrei ab 40 €
Kostenlose Infohotline: +49 961 204 983 0
Test aktivieren

Bluttest selbst machen - Hilfreiche Tipps zur richtigen Durchführung

Bluttest selbst machen - Tipps zur richtigen Durchführung
Einen Bluttest selbst machen und auf unkomplizierte Weise Deine wichtigsten Blutwerte ermitteln. Klingt interessant? Erfahre, worauf Du für ein perfektes Ergebnis achten solltest.

Bluttests für zuhause sind eine einfache Möglichkeit wichtige Gesundheitsparameter zu messen, ohne dabei die Hilfe eines Arztes in Anspruch nehmen zu müssen. Doch wie sollte man bei der Durchführung vorgehen und gibt es etwas, worauf man achten sollte, wenn man sich dazu entscheidet einen Bluttest selbst zu machen? All das wird in diesem Blogbeitrag beantwortet.

Bluttest selbst machen: Wie funktioniert der Bluttest und worauf sollte ich achten?

Bluttest selbst machen – aber wie? Die Durchführung ist sehr einfach und erfordert kein größeres medizinisches Hintergrundwissen. Die Analysekits sind auf eine möglichst unkomplizierte und selbsterklärende Anwendung zuhause ausgelegt, sodass es sich sehr problemlos gestaltet einen Bluttest selbst zu machen. Der Vorteil: das Angebot zum Testen ist sehr vielfältig aufgestellt und Du benötigst keinen Arzt zur Blutabnahme. Du ersparst Dir also die Terminvergabe, lange Wartezeiten und kannst Dir in einer ruhigen, vertrauten Umgebung selbst Blut abnehmen. Außerdem entscheidest Du Dich gleichzeitig mit der Entscheidung einen Bluttest selbst zu machen für genau die Werte, die Du messen möchtest.

Möchtest Du einen Bluttest selbst machen, erhältst Du nach der Auswahl eines passenden Tests und Deiner Bestellung im for you Onlineshop, Dein eigenes Testkit nach Hause gesendet. In diesem sind alle notwendigen Utensilien enthalten. Wichtig ist, dass Du alle Schritte aus der Anleitung nacheinander befolgst, wenn Du einen Bluttest selbst machst. Angefangen vom Desinfizieren Deiner Fingerkuppe und der künftigen Einstichstelle, bis hin zur Aktivierung Deiner Probe in Deinem Kundenkonto. Nachdem Du alle Schritte ausgeführt hast, kannst Du den Blutträger in den beigelegten Rücksendeumschlag verpacken. Dieser ist bereits mit der Zieladresse des zertifizierten Labors versehen und frankiert. Demnach musst Du hier, abgesehen vom Anbringen Deiner eigenen Adresse, auf nichts Weiteres achten, sondern kannst den Umschlag nur noch in den nächsten Briefkasten einwerfen.

Infografik: Bluttest selbst machen mit diesen Utensilien

Infografik: Diese Utensilien sind in Deinem for you Testkit enthalten.

Bluttest selbst machen: Wie führe ich den Test richtig durch?

Wenn Du einen Bluttest selbst machst, solltest Du darauf achten alle Schritte korrekt auszuführen. Nur so kann garantiert werden, dass Deine Probe auswertbar ist. Außerdem wird damit sichergestellt, dass Dein Ergebnis so schnell wie möglich bei Dir ankommt.

Am besten liest Du Dir, bevor Du den Bluttest selbst machst, die beigelegte Anleitung einmal komplett durch. Während der Testdurchführung ist es ebenfalls sinnvoll immer wieder Schritt für Schritt vorzugehen. Zum besseren Verständnis kannst Du auch unsere Videoanleitung ansehen.

In 9 einfachen Schritten einen Bluttest selbst machen

Möchtest Du den Bluttest selbst machen, solltest Du diese Schritte nacheinander ausführen, um ein ideales Ergebnis zu erzielen:

  1. Lege Dir zunächst alle enthaltenen Utensilien zurecht.
  2. Rege Deinen Blutfluss an, indem Du Deine Hände gründlich wäschst und sie unter warmes Wasser hältst. Auch das propellerartige Kreisen Deines Arms wirkt sich positiv darauf aus.
  3. Desinfiziere Deinen Ringfinger mit dem Desinfektionstuch.
  4. Nimm eine der Lanzetten, drehe die farbige Spitze linksherum, bis sie sich löst und ziehe die Schutzkappe ab.
  5. Entnimm Dir nun einen Bluttropfen aus der Fingerkuppe, indem Du die Lanzette in die andere Hand nimmst, sie auf Deiner Fingerkuppe platzierst und mit dem Daumen auslöst.
  6. Betropfe nun den jeweiligen Blutträger ausreichend mit Deinem Blut.
  7. Stille eine etwaige Blutung mit dem beigelegten Tupfer und beklebe die Einstichstelle mit dem Pflaster.
  8. Aktiviere Deine Probe in Deinem Kundenkonto.
  9. Verpacke den Blutträger in dem beigelegten Rücksendeumschlag und werfe diesen in den nächstgelegenen Briefkasten.

Nun hast Du alles erledigt, was notwendig ist, um einen Bluttest selbst zu machen. Warte einfach ein paar Tage ab, bis das Ergebnis in Deinem Kundenkonto erscheint. Anschließend kannst Du auf Grundlage Deiner individuellen Empfehlungen Deine Defizite auffüllen.


for you Bluttest selbst machen

Was sollte ich beim Bluttest selbst machen beachten und was sollte ich vermeiden?

Wenn Du einen Bluttest selbst machst, solltest Du auf verschiedene Aspekte achten, um ein perfektes Ergebnis zu erzielen. Im ersten Schritt solltest Du der Anleitung folgen, d.h. nüchtern sein, Deine Fingerkuppe desinfizieren, die Lanzette korrekt anwenden etc. Da dort alles ausführlich und bildlich erklärt ist, sollte es problemlos funktionieren, den Bluttest selbst zu machen.

Damit Deine Bluttest-Ergebnisse nicht verfälscht werden, solltest Du im Einzelfall für einen gewissen Zeitraum vor der Probenentnahme die Nahrungsergänzungsmittel, die Du regelmäßig einnimmst und Deine Blutwerte verändern können, absetzen. Solltest Du Dir unsicher sein, ob es notwendig ist, das Nahrungsergänzungsmittel abzusetzen, wenn Du den Bluttest selbst machst, kannst Du uns gerne kontaktieren. In Abstimmung mit unseren Experten, geben wir Dir auf Dich abgestimmte Empfehlungen, sodass Du mit Sicherheit ein richtiges Ergebnis erhältst.

Befüllst Du die Blutentnahmestäbchen oder die Trockenblutkarte mit Deinem Blut, beachte bitte, dass Du deren Köpfe sowie das Filterpapier nicht berühren solltest. Außerdem können die Stäbchen in der aufklappbaren Verpackung verankert bleiben und müssen nicht entfernt werden, wenn Du den Bluttest selbst machst. Auch die Lasche der Trockenblutkarte muss nicht abgetrennt werden, sondern kann einfach an der vorgesehenen Stelle eingesteckt werden.

Besonders sinnvoll, wenn Du einen Bluttest selbst machst, ist es den Blutträger am gleichen Tag in den nächsten Briefkasten zu werfen. So kann vermieden werden, dass die Probe aufgrund längerer Aufbewahrung nicht mehr ausgewertet werden kann. Zudem stellst Du damit sicher, dass Dein Ergebnis möglichst zeitnah in Deinem Kundenkonto erscheint. Obwohl der Rücksendeumschlag bereits mit der Adresse des zuständigen Labors versehen und frankiert ist, ist es wichtig, dass Du Deine eigene Adresse noch auf diesem anbringst.

Bluttest selbst machen: Top Do‘s und Do not’s für Dein perfektes Ergebnis

Top Do’s, wenn Du einen Bluttest selbst machst

  1. Lese die Anleitung sorgfältig durch, um mögliche Fehler zu vermeiden.
  2. Führe die Blutabnahme idealerweise morgens und auf nüchternen Magen durch.
  3. Trinke vor der Blutabnahme ausreichend Wasser, um Deinen Blutfluss anzuregen.
  4. Führe Deinen Lebensstil grundsätzlich so weiter wie bisher, um keine Ergebnisse zu verfälschen.
  5. Versende die Probe bestenfalls noch am gleichen Tag.

Top Do not’s, wenn Du einen Bluttest selbst machst

  1. Wenn Du den Bluttest selbst machst, solltest Du nicht auf eigene Faust loslegen, sondern die korrekte Abfolge befolgen.
  2. Vermeide es die Köpfe der Blutentnahmestäbchen oder das Filterpapier der Trockenblutkarte zu berühren.
  3. Vergiss nicht Deinen Test nach der Testdurchführung in einem eigenen Kundenkonto zu aktivieren.
  4. Vergiss nicht Deine Probe zeitnah in den nächsten Briefkasten zu werfen.

Befolgst Du alle oben genannten Schritte, wenn Du Deinen Bluttest selbst machst, steht einer erfolgreichen Probenauswertung nichts mehr im Weg und Du erhältst zeitnah Deine Ergebnisse online aufbereitet zur Verfügung. Wir sind genauso gespannt auf Deine Ergebnisse wie Du.

Ähnliche Beiträge
<!--Copyright © 2017 for you eHealth GmbH. All rights reserved.-->