Versandkostenfrei ab 40 €

for you Darm Online-Kongress
Hier kostenfrei anmelden
for you Darm Online-Kongress
Test aktivieren

Leberreinigung: Die Detox-Kur zur gesunden Leber

Leberreinigung

Was ist eine Leberreinigung?

Ein- bis zweimal im Jahr hat Deine Leber etwas Urlaub durch eine Leberreinigung verdient. Mit einer ausführlichen Detox-Kur kannst Du Deine Leber entlasten und ihr Zeit zum Regenerieren geben. Nach dem Leber Detox wird sie noch besser Deinen Körper entgiften und Du beugst Leberprobleme und Lebererkrankungen vor. Eine ganzheitliche Leberreinigung besteht aus drei Komponenten:

  • einer Darmreinigung
  • einer Leber entlastenden Ernährung
  • verschiedenen Nahrungsergänzungen

Mit unserer Anleitung kannst Du die Leberreinigung einfach und schonend in Deinen Alltag integrieren und Deine Leber in zehn Wochen natürlich entgiften.

Vorsicht vor der Leberreinigung nach Moritz bzw. Clark

Wenn Du im Internet nach einer Leberreinigung suchst, dann stolperst Du ganz schnell über die umstrittene Leberreinigung nach Andreas Moritz bzw. Hulda Clark. Vorgehen: Nach ein paar Tagen Diät oder Fastenkur wird die Leber mit einer Mischung aus Olivenöl, Grapefruitsaft und Bittersalz (als Abführmittel) innerhalb weniger Stunden intensiv gereinigt. Der Beweis: Mittels Durchfall scheidest Du gelblich-grüne Gallensteine aus, die in der Leber produziert werden. Aber Vorsicht! Bei diesen angeblichen Gallensteinen handelt es sich um emulgierte Fette, die weder Cholesterin noch Kalzium enthalten. Durch die Fett-Diät sammelt sich Gallenflüssigkeit in Deiner Leber, die in Reaktion auf das Olivenöl eben diese Steine hervorbringt und ausscheidet. Es kann gut sein, dass es Dir nach dieser „Leberreinigung“ körperlich besser geht. Das liegt jedoch eher an der Fastenkur und Entgiftung an sich, mit einer wirklichen Leberreinigung hat das nichts zu tun.

Deshalb ist eine Leberreinigung sinnvoll

Eine Leberreinigung schützt Dich nicht nur langfristig vor Leberkrankheiten oder Leberversagen, sondern auch vor vielen anderen Beschwerden und Schmerzen, die direkt und indirekt mit der Leber zusammenhängen. Vor allem wenn Du regelmäßig Alkohol, Medikamente oder fettreiches Essen zu Dir nimmst, überlastest Du damit Deine Leber und gefährdest Deine Gesundheit. Dann solltest Du nicht nur einmal im Jahr Deine Leber entgiften, sondern auch Deinen Lebensstil im Alltag ändern und leberfreundlicher gestalten.

Mehr Informationen zu den Aufgaben der Leber und der Leberreinigung im Alltag findest Du hier:
Leber entgiften: 3 Tipps zur Leberreinigung im Alltag

Die Leberreinigung in 3 Schritten

Eine ganzheitliche und wirksame Leberreinigung beginnt mit einer vierwöchigen Darmreinigung. Dafür musst Du nicht extra zum Arzt gehen, sondern stellst einfach Deine Ernährung und Gewohnheiten im Alltag um. Nach der Darmreinigung treten dann wichtige Vitalstoffe aus Mariendistel, Artischocken & Co. auf den Plan, die Deine Leber entschlacken. Je nach Zustand der Leber solltest Du die Leberreinigung noch etwa sechs Wochen fortführen. Mit viel Bewegung, gesunder Ernährung und Massagen kannst Du die Leberentgiftung beschleunigen.

1. Darmreinigung

Der Weg von eingenommenen Speisen und Getränken führt vom Darm über die Pfortader zu Deiner Leber. Wenn Du also Probleme mit der Verdauung hast, dann gelangen giftige Bakterien und Pilze sowie Stoffwechselrückstände ungefiltert zur Leber und belasten diese zusätzlich. Ein gesunder und gereinigter Darm ist demnach die Voraussetzung dafür, dass Du überhaupt Deine Leber entlasten kannst. Hierbei helfen Dir Nahrungsergänzungsmittel, die Deinen Darm mit gesundheitsfördernden Probiotika bevölkern und zusätzlich mit Präbiotika und Ballaststoffen versorgen.

2. Leber entlastende Ernährung

Da Deine Leber für Deinen Stoffwechsel zuständig ist, hat Deine Ernährung direkten Einfluss auf Deine Leberfunktion. Mit einer basenüberschüssigen Ernährung und hohen Mengen an zellschützenden Antioxidantien und nährenden Vitalstoffen kannst Du Deine Leber entlasten und optimal versorgen. Prinzipiell gilt: Je hochwertiger und naturbelassener die Lebensmittel sind, desto weniger muss Deine Leber entgiften. Folgende Lebensmittel sollten während einer Leberreinigung auf Deinem Speiseplan stehen.

Leberfreundliche Lebensmittel

  • Knoblauch
    • Seine schwefelhaltigen Stoffe aktivieren die Leberenzyme und das Spurenelement Selen hilft bei der Leberentgiftung.
  • Avocado
    • Kann die Leber reparieren und regt die Bildung von Glutathion an, womit die Leber Giftstoffe aus dem Körper beseitigt.
  • Kreuzblütler
    • Rosenkohl, Brokkoli, Blumenkohl und Senf helfen mit Phytonährstoffen, Carotinoiden und Flavonoiden bei der Neutralisierung von Toxinen.
  • Rübe
    • Mit ihren Antioxidantien und Nährstoffen wie Betain, Pektin und Folsäure hilft das Wurzelgemüse beim Abbau giftiger Abfälle.
  • Walnüsse
    • Sie enthalten ungesättigte Fette, die vor Fettansammlung schützen und eine gesunde Zellmembran um die Leberzellen aufbauen.
  • Blattgemüse
    • Das Chlorophyll aus Spinat, Grünkohl, Mangold und Rucola hilft der Leber bei der Neutralisierung von Schwermetallen, Chemikalien und Pestiziden.
  • Kräutertee
    • Grüner Tee enthält Catechine, die Fettansammlungen in der Leber entfernen. Spezieller Lebertee unterstützt die Leber durch verschiedene Kräuter auf vielfältige Weise.

3. Nahrungsergänzung zur Leberreinigung

Manche wichtigen Stoffe für die Leber kannst Du gar nicht oder nur sehr schwer über die Ernährung zu Dir nehmen. Für umfassendes und wirksames Leber Detox solltest Du diese Stoffe deshalb über Nahrungsergänzungsmittel konsumieren. In den ersten vier Wochen sind vor allem Probiotika, Curcumin und Capsaicin als Unterstützung für die Darmreinigung zu empfehlen. Danach spielen Mariendistel und Artischockenextrakt eine große Rolle für die Leberreinigung.

Vitalstoffe für eine gesunde Leber

  • Probiotika
    • Für eine gesunde Darmflora solltest Du mindestens die drei Bakterienstämme Lactobacillus paracasei, Lactobacillus rhamnosus und die Bifidobakterien als Probiotika zu Dir nehmen.
  • Curcumin
    • Als Antioxidans schützt Curcumin die Leber vor Gift und hilft bei der Regeneration. Der Stoff ist in dem gelben Gewürz Kurkuma enthalten, ihn gibt es aber auch als Nahrungsergänzung.
  • Capsaicin
    • Wer Schärfe verträgt, der sollte öfter zu Chili greifen. Capsaicin sorgt für den scharfen Geschmack, schützt die Leber aber auch vor schädlichen Stoffen. Ist nicht nur in Chili, sondern auch in Kapseln erhältlich.
  • Bitterstoffe
    • Als Löwenzahnwurzelextrakt, Bitterblasenpulver oder Kräuterelixier fördern Bitterstoffe die Verdauung und regen die Gallensaftausschüttung sowie die Leberaktivität an.
  • Mariendistel
    • Aus der Mariendistel stammt der patentierte Wirkstoff Siliphos. Siliphos wirkt vielfältig bei Schutz, Regeneration und Aktivierung der Leber mit.
  • Artischockenextrakt
    • Artischockenextrakt regt den Gallenfluss an, reduziert die toxische Leberbelastung, schützt die Leberzellen und unterstützt die Leber bei der Regeneration.

So fühlst Du Dich nach der Leberreinigung

Wenn Du die Kombination aus Darmreinigung und Leberreinigung zehn Wochen lang durchziehst, wirst Du schon bald spüren, wie es Deinem Körper immer besser geht. Eine wohlbehaltene Leber hat großen Einfluss auf Deine Gesundheit:

  • Du hast mehr Energie und Kraft im Alltag.
  • Deine Schmerzen in Kopf, Rücken und den Nebenhöhlen verschwinden.
  • Du bekommst eine reinere Haut.
  • Deine Stimmung verbessert sich und Du kannst Dich besser konzentrieren.
  • Du stärkst Dein Immunsystem und senkst das Risiko einer Infektion.
  • Dein Verdauungssystem arbeitet mit voller Leistung und Regelmäßigkeit.

Quellen & zum Weiterlesen

Anhäuser, Markus (2009): Wenn Patienten ihre Galle selbst spülen. SPIEGEL ONLINE: http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/medizininfos-aus-dem-netz-wenn-patienten-ihre-galle-selber-spuelen-a-648156.html

Journal of Parenteral and Enteral Nutrition (2005): Effects of a high-fiber diet on hepatocyte apoptosis and liver regeneration after partial hepatectomy in rats with fatty liver. Online: https://onlinelibrary.wiley.com/doi/abs/10.1177/0148607105029006401

Molecular nutrition & food research (2009): Silibinin protects OTA-mediated TNF-alpha release from perfused rat livers and isolated rat Kupffer cells.

World Journal of Gastroenterology (2015): Oily fish, coffee and walnuts: Dietary treatment for nonalcoholic fatty liver disease. Online: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4588084/

Ähnliche Beiträge
<!--Copyright © 2017 for you eHealth GmbH. All rights reserved.-->