GABA-wirkung-erfahrung-mangel-gamma-aminobuttersaeure

GABA - Wirkung, Mangel, Erfahrungen - Erfahre mehr über die Gamma Aminobuttersäure.

GABA, die Gamma-Aminobuttersäure ist seit Jahren ein viel diskutiertes Thema in Fitness- und Gesundheitsforen. GABA kann Deinen Schlaf, Dein Angstempfinden und Deine Entspannung beeinflussen. In diesem Beitrag erfährst Du, was GABA eigentlich ist, wie GABA auf Dein Gehirn wirkt und warum GABA wertvoll fürs Einschlafen ist.

Allgemeine Infos zur Gamma Aminobuttersäure (GABA)

Gamma Aminobuttersäure (GABA) - Was ist das?
Welche Wirkung hat Gamma Aminobuttersäure (GABA)?
Wie wirkt Gamma Aminobuttersäure (GABA) im Gehirn?
Wieviel Gamma Aminobuttersäure (GABA) braucht man zum Einschlafen?
GABA Erfahrungen
Gamma Aminobuttersäure - GABA Mangel und GABA Nahrungsergänzung
GABA-Mangel Symptome: Was tun bei GABA-Mangel?
GABA-Mangel Symptome
Was tun bei GABA-Mangel?
Wann sollte Gamma Aminobuttersäure (GABA) eingenommen werden?
Wie sollte Gamma Aminobuttersäure (GABA) eingenommen werden?
Welche Nahrungsmittel enthalten Gamma Aminobuttersäure (GABA)?

Gamma Aminobuttersäure (GABA) - Was ist das?

Die Gamma Aminobuttersäure gehört zu den sogenannten nicht-proteinogenen Aminosäuren. Aminosäuren sind organische Verbindungen aus Stickstoff, Kohlenstoff und Sauerstoff, die Deinem Körper als wichtige Bausteine zur Proteinbildung dienen. Ein Großteil Deiner Zellen, Muskeln und Deines Gewebes bestehen aus eben diesen Aminosäuren. Nicht-proteinogene Aminosäuren, wie GABA, werden nicht zum Aufbau von körpereigenen Proteinen verwendet, erfüllen aber dennoch wichtige Funktionen im Körper. GABA dient Deinem Körper als ein sogenannter Neurotransmitter. Neurotransmitter wiederum sorgen dafür, dass Reize von einer Nervenzelle zur anderen transportiert werden.

Welche Wirkung hat Gamma Aminobuttersäure (GABA)?

Interessanter Weise wirkt die Gamma Aminobuttersäure als Neurotransmitter nicht, in dem sie Reize weiterleitet, sondern indem sie Reize hemmt. Dadurch kann GABA entspannend und beruhigend auf Deinen Körper wirken. Es zählt zu den natürlichen Anti-Stress-Mitteln. Der Prozess funktioniert wie folgt:

Ein Reiz gelangt in Dein Nervensystem, GABA sorgt dafür, dass dieser Reiz gehemmt wird, indem er ihn verlangsamt. Der Reiz erreicht Deine Nerven somit langsamer und Dein Körper wird beruhigt und entspannt. Bist Du über einen längeren Zeitraum viel Stress und Hektik ausgesetzt oder kommst nicht dazu, Dich zu entspannen, dann wirkt sich dies negativ auf Deinen GABA-Spiegel aus. Dein Körper verbraucht seine Vorräte schneller, als er sie nachfüllen kann und ist nicht mehr in der Lage, Reize zu hemmen, die Deinem Organismus langfristig Schaden zufügen.

Wie wirkt Gamma Aminobuttersäure (GABA) im Gehirn?

Dein Körper nutzt Glutaminsäure und Ammoniak als Bausteine, um GABA selber herstellen zu kön-nen. Mit 1/3 ist GABA der meist vertretene Neurotransmitter in Deinem Gehirn. Er ist dafür zuständig, dass Reize, die in Deinem Nervensystem ankommen, gehemmt werden. GABA ist quasi der Bodyguard, der entscheidet, wie schnell Dich welche Reize beeinflussen dürfen. Dadurch, dass die Erregbarkeit Deiner Nerven herunter reguliert wird, fühlst Du Dich entspannt und ausgeglichen.

Stress, Hektik und andere Reize (z. B. Informationsüberflutung) sorgen dafür, dass Deine körpereigenen Vorräte sinken. Wichtig ist es, Deinem Körper ausreichend Bausteine zuzuführen, die ihm erlauben neue Gamma Aminobuttersäure zu produzieren.

Wusstest Du, dass GABA zu den Stoffen gehört, die Deine Blut-Hirn-Schranke nur gering passieren können? Dies bedeutet, dass GABA, welches aus externen Quellen (z. B. Nahrungsergänzungsmittel) aufgenommen wird und im Blut zirkuliert Dein Gehirn nur teilweise erreichen kann. Aus diesem Grund ist es umso wichtiger, Deinem Körper ausreichend GABA Bausteine zur Verfügung zu stellen.

Wieviel Gamma Aminobuttersäure (GABA) braucht man zum Einschlafen?

Eine häufig gestellte Frage ist, wieviel Gamma Aminobuttersäure man zum Einschlafen braucht. Die Antwort lautet: der Bedarf ist individuell je Person. Jeder Mensch ist anderen Stresssituation und Umwelteinflüssen ausgesetzt. Deshalb benötigt auch jeder Mensch eine andere, individuelle Menge an GABA und dessen Bausteinen.

Aber wie wirkt GABA für einen erholsamen Schlaf? Der Neurotransmitter GABA hemmt Stress- und Angstempfinden und wirkt sich somit beruhigend auf Deinen Körper aus. Je ruhiger Du bist, desto einfacher fällt es Dir zu entspannen und einzuschlafen. GABA ist somit in der Lage, die Qualität Deines Schlafes positiv zu beeinflussen.

GABA Erfahrungen

GABA Erfahrungen gibt es viele. In Foren tauschen sich immer mehr Menschen über die positive Wirkung von GABA aus. Hierbei fällt vor allem die positive Erwähnung des GABAs in Verbindung mit dem Schlaf auf. Mehr zu Thema findest Du hier:

Akute Schlafstörung - Zum Forum

Erfahrungen mit GABA //?-Aminobuttersäure - Zum Forum

Verzweifelt! - extreme Schlafstörungen durch zu viel B-Vitamine? - Zum Forum

Gamma Aminobuttersäure - GABA Mangel und GABA Nahrungsergänzung

GABA, die Gamma Aminobuttersäure ist ein wichtiger Botenstoff Deines Nervensystems. Er kann angstlösend, schmerzlindernd und blutdrucksenkend wirken. Hierzu senkt GABA die Erregbarkeit Deiner Nervenzellen und wirkt somit beruhigend und entspannend. Ein GABA-Mangel kann dementsprechend zu Nervosität, Unruhe und Angststörungen führen. Die Nerven werden bei Mangel durch Reize überstrapaziert, können nicht entspannen und Du fühlst Dich gestresst.

Erfahre in diesem Blogbeitrag, wie sich ein GABA Mangel auf Deinen Körper auswirkt, wie Du GABA als Nahrungsergänzungsmittel konsumieren kannst und welche Nahrungsmittel GABA enthalten.

GABA-Mangel Symptome: Was tun bei GABA-Mangel?

GABA kann beruhigend, entspannend, angstlösend und schmerzlindernd auf Deinen Körper wirken. Hierzu vermindert der Neurotransmitter GABA die Erregbarkeit Deiner Nervenzellen. Besteht ein GABA-Mangel, treffen Reize unkontrolliert und ungemindert auf Deine Nervenzellen und können diese überlasten. Deinem Körper fehlt es an einem Schutzmechanismus.

GABA-Mangel Symptome

Typische Symptome eines GABA-Mangels sind Stress, Nervosität und Unruhe. Menschen, die an einem GABA-Mangel leiden sind ebenfalls von Konzentrations- und Gedächtnisstörungen, sowie von Schlaf- und Angststörungen betroffen. Zusätzlich können ein erhöhter Blutdruck und Puls, sowie Heißhunger auf Süßes auftreten.

Was tun bei GABA-Mangel?

Viele Menschen stellen sich die berechtigte Frage: Was tun bei GABA-Mangel. Wichtig ist es, erst einmal einen Mangelzustand festzustellen und nicht auf Basis einfacher Symptome zu entscheiden. Hierzu kannst Du einerseits zum Arzt Deines Vertrauen gehen und um einen Bluttest bitten oder Dir einfach und bequem einen Bluttest für Zuhause bestellen. Wird bei Dir ein GABA-Mangel festgestellt, solltest Du schnellstmöglich damit beginnen, Deinem Körper mehr Ruhephasen zu gönnen. So ermöglichst Du ihm die Regeneration, die er so dringend benötigt.

Außerdem solltest Du auf die Zufuhr von Glutamat, Serotonin und Tryptophan achten. Dies sind die Bausteine, die es Deinem Körper ermöglichen, selber GABA herzustellen und seine Depots wieder aufzufüllen.

Wann sollte Gamma Aminobuttersäure (GABA) eingenommen werden?

Besteht bei Dir ein GABA-Mangel solltest Du darüber nachdenken, zusätzlich Gamma Aminobutter-säure einzunehmen. GABA zählt zu den gut verträglichen Nahrungsergänzungsmitteln und hat einen beruhigenden Effekt auf den Körper. Willst Du GABA als Nahrungsergänzungsmittel zuführen, ist es dementsprechend sinnvoll es dann zu tun, wenn Du Dich entspannen möchtest. Viele Nahrungsergänzungsmittel-Hersteller empfehlen die Einnahme auf Grund dessen vor dem Schlafengehen.

Menschen, die an Leber- oder Nierenproblemen leiden, wird von der GABA Einnahme abgeraten. Außerdem gilt, wie für jedes Präparat, dass schwangere und stillende Frauen GABA nur nach Absprache mit ihrem Arzt verwenden sollten. In so einer sensiblen Zeit reagiert der Körper einfach anders auf bestimmte Vitalstoffe, weshalb Wirkungen stets beobachtet werden sollten.

Des Weiteren verstärken Tranquillanzien die Wirkung von GABA. Kombiniert man den Vitalstoff mit Alkohol oder Cannabis kann es zu Gedächtnislücken kommen.

Wie sollte Gamma Aminobuttersäure (GABA) eingenommen werden?

GABA ist in Form von Kapseln, Tabletten und Pulver erhältlich und kann je nach Anwendungsempfehlung des einzelnen Produktes eingenommen werden. Zusätzlich wird empfohlen, GABA vor geplanten Ruhephasen, also zum Beispiel vor dem Schlafengehen einzunehmen.

Da GABA die Blut-Hirn-Schranke nur moderat überwinden kann, ist es bei GABA-Mangel ebenfalls sinnvoll die Bausteine zu substituieren, die Deinem Körper dabei helfen, GABA selbst zu produzieren. Hierzu zählen Glutamat, Serotonin und Tryptophan. Alle drei Vitalstoffe kannst Du über Nahrungsmittel aufnehmen. Bei einer ausgewogenen Ernährung ist dies automatisch der Fall. Wurde bei Dir ein GABA Mangel festgestellt, solltest Du also auch Deine Ernährung einmal überdenken. Ist sie wirklich ausgeglichen genug oder hast Du Dich in letzter Zeit eher einseitig ernährt?

Welche Nahrungsmittel enthalten Gamma Aminobuttersäure (GABA)?

GABA gehört zu den Aminosäuren, die kaum in Nahrungsmitteln vorkommen. Deshalb ist es schwierig zu sagen: iss 30 g davon, 10 g hiervon und schon sind Deine Speicher wieder aufgefüllt.

Wirklich wichtig ist, dass Du Dich ausgewogen ernährst und Deinem Körper so ausreichend Bausteine lieferst, um selbstständig GABA zu produzieren. Besonders wertvoll sind hierbei die Vitalstoffe Glutamat, Serotonin und Tryptophan.

Quellen & zum Weiterlesen

Bluhm, T.: GABA - Wirkungsweise, Studien, Nebenwirkungen & Einnahme

Bunkahle, A. (2017): Orthomolekulare Medizin Band 2: Aminosäuren und Spurenelemente. Norderstedt: BoD.

forever young forum (2014): Akute Schlafstörung (Zum forever young Forum)

forver young forum (2011): Erfahrungen mit GABA //?-Aminobuttersäure (Zum forever young Forum)

forver young forum (2017): Verzweifelt! - extreme Schlafstörungen durch zu viel B-Vitamine? (Zum forever young Forum)

Ganong, W. (1973): Lehrbuch der Medizinischen Physiologie. O.O.: o. V.

Grillparzer, M. (2015): Wie du mit dem Rauchen aufhörst: Gut gelaunt, stressfest - und die Lieb-lingsjeans passt auch noch! O.O. Südwest Verlag.

H. Lüllmann, K. Mohr, M. Wehling: Pharmakologie und Toxikologie. 15. Auflage, Thieme Verlag, 2003

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3327859/

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3985106/

Jorch, G. (2013): Fetoneonatale Neurologie: Erkrankungen des Nervensystems von der 20. SSW bis zum 20. Lebensmonat. Stuttgart: Georg Thieme Verlag.

Ross, J. (2010): Was die Seele essen will: die mood cure. Stuttgart: Cotta'sche Buchhandlung Nach-folger GmbH.

Schünke, G./Kuhlmann, D./Lau, W. (1997): Arbeitsbuch orthomolekulare Medizin: Bestandteile unserer Nahrung zur Prophylaxe und in der Therapie. Stuttgart: Hippokrates.

Strunz, U. (2017): Wie wirkt sleep well? (Link https://www.strunz.com/de/news/wie-wirkt-sleep-well.html)

Warne, U. (2017): Bionische Regeneration: Das Altern aufhalten mit den geheimen Strategien der Natur. München: Arkana.