24-04-15 16:31:45
Versandkostenfrei ab 40 €
for you Online-Kongress | Kostenfrei | Mit 14 Experten aus der Langlebigkeitsforschung | Zur Anmeldung
Online-Kongress | Kostenfrei | Mit 13 Experten | Zur Anmeldung
Versandkostenfrei ab 40 €

Bluttests für Kinder - Wann können sie sinnvoll sein?

bluttest-kinder-wann-ist-ein-bluttest-fuer-kinder-sinnvoll
In diesem Beitrag beantwortet Heilpraktikerin Judith Ignaszak die Frage, ob Bluttests für Kinder wirklich sinnvoll sind und wie man sich für den richtigen Test entscheidet.

Bluttests für Kinder – sinnvoll oder Zeitverschwendung? Wir haben bei Heilpraktikerin Judith Ignaszak nachgefragt. Erfahre in diesem Blogbeitrag, warum sie Bluttests für zuhause auch bei Kindern für sinnvoll hält und in welchen Fällen sie zur Anwendung kommen können.

Wusstest Du, dass es schon im Kindesalter Situationen und Beschwerdebilder gibt, in denen eine Blutanalyse sinnvoll ist oder sogar notwendig sein kann. Die klassischen Untersuchungen beim Kinderarzt bieten oft nicht den Umfang oder liefern nicht die Auskünfte, die man sich als Eltern erhofft hat! Insbesondere den noch sehr jungen Patienten wird in Praxen selten und ungerne Blut abgenommen. Gleichzeitig werden anschließend meist nur die gängigen Laborparameter wie Blutzellzahlen, Entzündungsmarker und organische Werte bestimmt. Wie sieht es jedoch mit den Vitaminen, Mineralstoffen und Aminosäuren aus? Fehlanzeige! Dabei haben gerade diese Werte eine besondere Bedeutung für Lebensenergie und Wohlbefinden Deines Kindes.

Eine Frage, die ich in meiner Praxis häufig gestellt bekomme, ist: Was für Bluttests für zuhause gibt es und welchen nutze ich am besten für meine konkreten Anliegen bezüglich meines Kindes?

Wie jedes Kind, ist die Antwort auf diese Frage sehr individuell. Du solltest Dir vor dem Kauf die Frage stellen:

  • Möchtest Du einfach einmal einen Einblick in den individuellen Versorgungszustand bekommen?
  • Hast Du selbst schon einen Test gemacht und möchtest Dich mit Deinem Kind vergleichen?
  • Oder gibt es vielleicht sogar konkrete Gründe, die Dich dazu veranlassen, einmal genauer hinter die Fassade zu blicken?

Häufig ist es die letztere Frage, die Eltern dazu veranlasst einmal genauer hinzuschauen und das Blut der kleinen analysieren zu lassen. Hier die Liste der Top 8 Gründe, wann sich ein Bluttest auch bei Deinem Kind lohnt.

Bluttests für Kinder - Top 8 Gründe, wann ein Bluttest für Kinder sinnvoll ist

1. Infekte

Ist Dein Kind häufig krank? Tut es sich schwer, schnell wieder zu genesen? Kommt dann schon oft gleich die nächste Erkältung hinterher?

2. Allergien:

Bist Du selbst Allergiker und hast die Befürchtung, Dein Kind könnte auch auf das eine oder andere reagieren? Oder ist es sogar schon bestätigt, dass Dein Kind allergisch ist?

3. Haut:

Hat Dein Kind Neurodermitis oder Schuppenflechte? Ist seine/ihre Haut sehr trocken oder Haare und Nägel spröde? Ist sie blass oder oft gerötet? Neigt Dein Kind zu kleineren Verletzungen wie Schürfwunden, Schnitten und Kratzern?

4. Ernährung:

Ist Dein Kind ein „schlechter Esser“? Mag es z.B. Obst- und / oder Gemüsesorten nicht so gerne? Oder isst er/sie allgemein recht wenig bzw. zu viel? Ernährt ihr Euch vegetarisch oder vegan?

5. Sport:

Treibt Dein Kind viel Sport? Ist er/sie immer in Bewegung oder kommt es schlechter mit den anderen mit? Klagt Dein Kind auch mal über Wehwehchen wie z.B. Muskel- oder Gelenkbeschwerden? Ist er/sie übermäßig erschöpft? Bei körperlicher Beanspruchung verbraucht der Körper wesentlich mehr Versorgungsstoffe!

6. Medikamente:

Muss oder musste Dein Kind Medikamente einnehmen? Antibiotika? Cortison? Auch Arzneimittel können wahre „Nährstoffräuber“ sein. Oder möchtest Du Deinem Kind Nahrungsergänzungsmittel verabreichen und weißt nicht sicher, ob wirklich ein Defizit besteht?

7. Entwicklung:

Hast Du Bedenken, ob sich Dein Kind gut und schnell genug entwickelt? Liegen Verzögerungen vor – z.B. beim Laufen, Sprechen, Lesen? Oder ist Dein Kind sehr groß oder klein gewachsen? Ist er/sie recht langsam oder oft müde? Oder eher quirlig und aufgeweckt?

8. Stress:

Jaaa – auch Kinder können bereits Stress haben! Sei es schulischer Natur oder privat. Die Anforderungen auch an die Kleinsten wachsen stetig. Schläft Dein Kind schlecht? Ist es launisch, aufbrausend oder eher ruhig und zurückhaltend?

Hinter all diesen möglichen Fragen, Symptomen und Beobachtungen steckt die Antwort oft in Mineralstoff-, Vitamin- und Aminosäure-Mängeln! Werte, die in Arztpraxen leider immer noch viel zu selten bestimmt werden. Für unsere Kleinen haben kleine Mängel jedoch bereits eine große Bedeutung. Schleicht sich schon früh ein Mangel ein, der dann über lange Jahre nicht erkannt wird, kann es im Erwachsenenalter zu schwerwiegenden Krankheiten und Leiden kommen.

Mit den neuen for you kids tests – als Bluttest für zuhause, bietet for you Eltern nun die Möglichkeit gemeinsam mit ihren Kindern auf eine Reise zu den eigenen Blutwerten zu gehen. Das Besondere:

Das bekommst Du nicht Das bekommst Du
• Fahrt in die Arztpraxis • Testkit bequem nach Hause
• Traumatische/stressige Blutabnahmen • 1-Pieks-Blutabnahme aus dem Kinderzimmer
• nötige Ampullen voller Blut • 20 µl Blut reichen aus
• Diskussionen über die Bewilligung der Werte • Freie Wahl des Tests

Bluttests für Kinder - 4 neue Möglichkeiten, Deine Wahl

Insgesamt können 4 Testkits gekauft werden:

Schauen wir uns doch nun einmal die 4 verschiedenen Tests genauer an – und ermitteln so, welcher am besten für Dein Kind geeignet ist!

for you aminogramm kids

Der menschliche Körper besteht aus sehr vielen kleinen Bausteinen – wie ein riesengroßes Puzzle. Eine der größten und wichtigsten Gruppen sind dabei die Aminosäuren: So bestehen v.a. die Muskeln, Knochen, Haut, aber auch viele Botenstoffe - v.a. des Nervensystems - und das Immunsystem zu einem Großteil aus diesen Eiweißpartikeln!

Da sich ein Aminosäuren-Mangel dementsprechend dann auch nicht an nur einer Stelle oder in einer bestimmten Form zeigt, sind die Beschwerden oftmals eher diffus – wie z.B. Schlafstörungen, körperliche und/oder geistige Erschöpfung, Konzentrationsstörungen, Launenhaftigkeit, Kopfschmerzen, Muskelkrämpfe …

for you mineralstoff-test kids

Mineralstoffe wie Jod, Selen und Zink sind z.B. sehr wichtig für die Schilddrüsen- und Haut-Gesundheit. Magnesium, Calcium und Phosphat benötigen wir für einen gesunden Knochen- und somit auch Zahnaufbau samt Muskulatur sowie Sehnen und Bändern! Eisen, Kupfer und Natrium benötigt der kindliche Körper für die Entwicklung des Blut- und Lymphsystems. Und alle diese Mineralstoffe sind an noch zahllosen weiteren Entwicklungs- und Stoffwechselprozessen beteiligt.

Einen Mangel an diesen teils sehr kleinen und wenig vorkommenden Mineralien kann man relativ einfach bekommen – allein schon, wenn man berücksichtigt, dass heutzutage leider nicht mehr so viele Nährstoffe in unseren Böden sind und somit dann auch folglich nicht unserer Nahrung! Wenn man sich dann noch einseitiger ernährt oder z.B. Medikamente einnimmt, ist ein Mangel quasi vorprogrammiert!

for you vitamin D test kids

In Mitteleuropa, insbesondere in Deutschland, ist es mittlerweile Gang und Gäbe, dass man einen Vitamin-D-Mangel hat. Dies liegt einerseits an der fehlenden notwendigen dauerhaften und ausreichenden Sonneneinstrahlung, aber natürlich auch daran, dass wir uns viel zu häufig im Inneren von Gebäuden aufhalten. So kann auch bereits im Kindesalter ein solcher Mangel auftreten.

Kinder benötigen Vitamin D v.a. für ein gesundes Knochenwachstum – somit auch wieder für die Zahnentwicklung und -gesunderhaltung! Aber auch das Nervensystem braucht Vitamin D – bei Müdigkeit, Antriebslosigkeit oder aber Unruhe und Nervosität sollte man also auch hier an eine Unterversorgung denken.

for you immunsystem-test kids

Unser Immunsystem ist ein wahrer Held – es kämpft tagtäglich für uns gegen Erreger wie Bakterien, Viren, Pilze und auch Pollen, Stäube und andere mögliche Allergene! Diese ständigen Anstrengungen verbrauchen natürlich sehr viele Ressourcen – Vitamine, Mineralstoffe und Aminosäuren!! Passiert es dann doch … wird Dein Kind krank oder allergisch auf das Eine oder Andere, ist der Bedarf noch einmal höher!!

for-you-bluttests-kids

Quellen und zum Weiterlesen

„Leitfaden Naturheilkunde“ von Volker Schmiedel (Urban & Fischer)

„Lehrbuch für Heilpraktiker“ von Isolde Richter (Elsevier)

„Naturheilpraxis heute“ von Elvira Bierbach (Urban & Fischer)

Schulungsunterlagen „Heilpraktikerschule in Weiden“

Recherche „Naturheilpraxis in Weiden“ - patientenintern

Ähnliche Beiträge
<!--Copyright © 2017 for you eHealth GmbH. All rights reserved.-->